Beitragsseiten

Kapitel 2:          Einbauten Rumpf


Mittlerweile ist die Trennstelle Rumpf - Nase fertig eingebaut.

Die Trennstelle besteht aus 2 Sperrholzspanten die mittels Schraubenköpfen im Nasenspant, und Schlüssellöchern im Rumpfspant die Nase halten.

Da die Aufrüstzeit des Modells 2min nicht überschreiten sollte wird die Nase nur aufgesteckt und mittel eines Kabinenhaubenverschlusses arretiert.

Der Nasenspant ist eingeklebt.

Dannach den Spant in der Nase mittels der Schrauben und einer Zwischenlage aus Nylon befestigen, und die Nase mit Harz und Baumwollflocken verklebt.

Die Markierungen vor dem Abtrennen der Nase sind hier sehr hilfreich zum ausrichten, soll ja nicht schief sitzen.

Trennstelle fertig

Der Spant in der Nase mit den Schrauben die später noch gegen Polyamid getauscht werden.

Leerläufe zum Trocknen der Klebestellen nutze ich zum abschleifen des schwarzen Lacks. Da ich nicht grundieren will und für für eine verwitterte Tarnlackierung

die sauber angeschliffene Deckschicht reichen sollte, mache ich das in guter alter Tradition händisch mit 180er Körnung. Wird dann erst vor dem Lackieren mit feinerer

Körnung nachgeschliffen. Dauert zwar ist aber sicherer um nichts durchzuschleifen.

Der aktuelle Zwischenstand